cricri_72 (cricri_72) wrote in tatort_fandom,
cricri_72
cricri_72
tatort_fandom

  • Mood:

Sonntag, 6. Dezember 2020: In der Familie 2 (Tatort Dortmund / Tatort München)

Sofia Modica leidet darunter, dass ihre Mutter die Familie in Dortmund an die Polizei verraten hat. Sie ist mit ihrem Vater Luca und Pippo in München untergetaucht. Die Hoffnung, dass sie schnell nach Kalabrien weiterreisen dürfen, ist für Sofia ein schmaler Trost.

Dabei sind sie abhängig vom italienischen Unternehmer Domenico Palladio, einem hochrangigen Mitglied der 'Ndrangheta, der Pippo und Luca für seine Zwecke einsetzt, in München das Drogengeld in der Bauwirtschaft weißzuwaschen. Es dauert nicht lang, bis Pippo und Luca einen Fehler machen, durch den die Hauptkommissare Ivo Batic und Franz Leitmayr wieder auf ihre Spur kommen.

Auch Peter Faber hat noch eine Rechnung zu begleichen. Als Sofia den Wunsch, Kontakt zu ihrer Mutter aufzunehmen, nicht mehr unterdrücken kann, wird sie für Palladio zur Gefahr. Ein Wettlauf um Sofias Leben beginnt.

Franz Leitmayr - Udo Wachtveitl
Ivo Batic - Miroslav Nemec
Peter Faber - Jörg Hartmann
Kalli Hammermann - Ferdinand Hofer
Sofia Modica - Emma Preisendanz
Luca Modica - Beniamino Brogi
Giuseppe "Pippo" Mauro - Emiliano De Martino
Domenico Palladio - Paolo Sassanelli
Claudia Palladio - Barbara Romaner
Marc Palladio - Valentin Mirow

Musik: Martina Eisenreich
Kamera: Florian Emmerich
Buch: Bernd Lange
Regie: Pia Strietmann


Quelle: tatort.de

Ich muß ehrlich sagen, daß ich nicht weiß, ob ich den bis zum Ende ansehe. Vermutlich schaue ich am Anfang mal rein um zu sehen, ob die andere Regie einen (positiven) Unterschied macht. Aber ich fand den ersten Teil so schlimm, daß ich ihn schon nur mit Mühe bis zum Ende durchgehalten habe - eigentlich nur um zu sehen, was mit Nora Dalay passiert. Im zweiten Teil geht diese unsägliche Mafia-Familiengeschichte jetzt weiter, weibliche Ermittlerinnen gibt es keine mehr (siehe Besetzung), Faber wird vermutlich gar schrecklich an manpain leiden, obwohl er sich in der letzten Episode selten dämlich benommen hat, und ich weiß wirklich nicht, was ich positives erwarten soll. Je mehr Abstand ich zu Teil 1 gewinne, desto mehr ärgere ich mich darüber. Neben mieser Charakterzeichnung und dem Umgang mit den weiblichen Figuren ärgere ich mich inzwischen auch ganz schön über das komplett verschenkte Potential eines Crossovers. Wenn Euch dazu nichts einfällt, dann laßt es doch bleiben, echt. Tut mir leid, daß das alles so negativ klingt, vielleicht sind diesem Tatort-Zweiteiler ja positive Seiten abzugewinnen, die sich mir nicht erschließen. Dann will ich Euch damit nicht den Spaß verderben. Aber ich schalte mich vermutlich nach kurzer Zeit ab und wechsle auch einen alten Münchner Fall aus den 70ern, den ich gestern aufgenommen habe ... Früher war alles besser! *schüttelt den Krückstock*
Tags: !sonntagstatort, tatort: dortmund, tatort: münchen
Subscribe

  • Post a new comment

    Error

    default userpic
    When you submit the form an invisible reCAPTCHA check will be performed.
    You must follow the Privacy Policy and Google Terms of use.
  • 8 comments