Tags: tatort: erfurt

BT_Arm

3-Satz Prompts & Fills

Der 3-Sätze-Ficathon läuft seit Sonntag (und solange, wie Leute mitmachen), und es sind schon allerhand Prompts und auch Fills zu verschiedenen Tatorten und Polizeirufen zusammengekommen:

Collapse )Collapse )

Collapse )


Prompts können mehrfach beantwortet werden. Und es können munter weitere in die Runde geworfen werden :)
BT_Tanzen

Tatort-Adventskalender 2013: 18 Dezember

Auch hinter dem heutigen Türchen verbergen sich wieder zwei Geschichten:

Heizungsausfall
von failte_aoife
Fandom: Tatort Erfurt
Charaktere: Henry Funk, Maik Schaffert
Pairing: n/a zumindest nichts explizites
Rating: ab...12? Kein Sex, nur Schimpfworte
Inhalt: Henrys Heizung fällt aus. An wen wird er sich in seiner Not wohl wenden?

Vorfreude
von cricri_72
Fandom: Tatort Münster
Rating: P 12
Genre: Slash, Est. Relationship, Humor, Fluff
Handlung: Als er die Einladung ausgespprochen hatte, war er sich über die Folgen nicht im Klaren gewesen.
kawaii ross

Tatort Adventskalender, 8. Dezember

Autor: nessaniel
Fandom: Tatort Erfurt (plus eine Tonne Headcanon von meiner Seite aus)
Pairing: Maik Schaffert/Henry Funck (so in etwa angedeutet)
Rating: ab 12
Disclaimer: Gehört mir nicht – aber ich habe es mir zur Weihnachten gewünscht.
Inhalt: Henry schmollt, Maik seufzt und Johanna christkind-elt.
Anmerkungen: Ich bin zu doof, um Daten in einem Kalender zu lesen, deshalb ist das so spät, arrrrghs! Außerdem schwingt die Stimmung hin und her wie bei einem Pendel in der Pubertät.
Warnungen: Blut und Gewalteinwirkung mit einem Hammer wird erwähnt!
Widmung: für failte_aoife, weil heute ihr Geburtstag ist

Collapse )
BT_Wandern

Sonntag, 3. November 2013: Kalter Engel (Tatort Erfurt)

In einer temporeichen Verfolgungsjagd kann das Erfurter Ermittlerduo Kriminalhauptkommissar Henry Funck und Kriminaloberkommissar Maik Schaffert den mutmaßlich mehrfachen Frauenmörder Roman Darschner festnehmen. Eine Frau scheint dem Mörder jedoch noch vor seiner Ergreifung zum Opfer gefallen zu sein: Die schöne Studentin Anna Siebert, 24, wurde erschlagen an der Gera aufgefunden.

Gemeinsam mit der unerfahrenen Polizei-Praktikantin Johanna Grewel, die ihnen von ihrer Chefin, Kriminaldirektorin Petra Fritzenberger, sprichwörtlich vor die Nase gesetzt wurde, brechen die Kommissare zum Tatort auf.

Die ersten Ermittlungen deuten darauf hin, dass Anna wie die anderen Frauen gequält und umgebracht wurde. Doch warum hat Darschner sein Opfer diesmal nicht komplett ausgezogen? Sollte er gestört worden sein? Darschner selbst weist jede Beteiligung an allen Morden zurück.

Die Durchsuchung von Annas kleinem Studentenzimmer zeichnet ein ungewöhnliches Bild der Toten: Anna Siebert hatte nicht nur teure Klamotten, auch bereitete sie offenbar einen Umzug in eine große, neue Mietwohnung vor. Lisa Kranz und Valerie Bultmann, zwei Bekannte aus Annas Umfeld, beschreiben die Tote zudem als einen Menschen, der andere für seine Zwecke benutzte. Woher hatte eine Studentin so viel Geld? Ein reicher Freund, ein "Sugar Daddy"? War Anna wirklich die letzte getötete Frau des Roman Darschner? Oder wurde sie Opfer eines anderen Gewaltverbrechens? Dies sind nur einige der Fragen, die die jungen Kommissare und ihre Praktikantin bei ihren Ermittlungen immer tiefer in das studentische Milieu der heutigen Zeit führen. Am Ende entsteht ein spannendes Puzzle aus verletzter Liebe, Drogen, Gewalt – und die Frage, ob ein weiteres fragiles Leben noch rechtzeitig gerettet werden kann?

Collapse )

Quelle: tatort.de

Meh ... ich muß zugeben, diese Beschreibung reißt mich nicht vom Hocker. "Studentin" scheint ein Reizwort zu sein, das bei älteren Männern einen Sabberreflex auslöst ... Den Plot der "schönen Studentin", die Geld hat und ergo auf den Strich gehen muß, habe ich inzwischen eindeutig zu oft gesehen. Und bei einer Ankündigung, daß es hier um "das studentische Milieu der heutigen Zeit" geht, schalten sich eh alle Warnlichter an. Aber wer weiß, vielleicht wird ja alles besser, als ich befürchte ...