Tags: tatort: hannover

BT_Arm

Sonntag, 26. April 2020: National feminin (Tatort Hannover)

Im Göttinger Stadtwald wird die Leiche einer jungen Frau gefunden. Die Identität der Toten setzt das Team um Charlotte Lindholm und Anaïs Schmitz unter großen Druck: Marie Jäger, eine kluge und attraktive Jura-Studentin, war mit ihrem erfolgreichen Blog "National feminin" ein Star der jungen, rechten Szene und Aushängeschild der "Jungen Bewegung". In den sozialen Netzwerken beginnt eine unkontrollierbare Stimmungsmache gegen die Polizei, gegen den Staat, gegen die Demokratie. Wurde Marie von einem unbekannten Stalker getötet, war es eine politisch motivierte Tat – oder hat der Mord doch etwas mit ihrem engsten Freundeskreis zu tun?

Collapse )

Quelle: tatort.de

Soll wohl nicht übel sein, aber ich kann mich einfach nicht mehr für Frau Lindholm erwärmen und bleibe abstinent. Zumal mir nach wie vor mehr nach Eskapismus ist als mir Nazis anzuschauen ...
X_Zaunkönig

Sonntag, 29. März 2020: Krieg im Kopf (Tatort Hannover)

Ihr neuer Fall beginnt für Charlotte Lindholm und Anaïs Schmitz mit einer schrecklichen Situation: Ein unbekannter Mann überwältigt Charlotte Lindholm, setzt ihr ein Messer an den Hals und redet wirr von "Stimmen in seinem Kopf" und dass jemand ihn jage.

Als die Situation eskaliert, muss Anaïs Schmitz sich im Bruchteil einer Sekunde entscheiden: Den Mann töten oder Charlottes Leben riskieren. Die weiteren Ermittlungen führen die beiden Kommissarinnen zu einer zweiten Leiche und einem offenbar fehlgeschlagenen Auslandseinsatz der Bundeswehr in Mali …

Collapse )

Quelle: tatort.de

Ich bin bei Lindholm ja schon eine ganze Weile raus (auch wenn ich Florence Kasumba ganz gern sehen würde). Und das Thema dieser Episode überzeugt mich jetzt auch nicht, wieder anzufangen ... Trotzdem viel Spaß, wenn Ihr schaut!
BT_Arm

Sonntag, 3. Februar 2019: Das verschwundene Kind (Tatort Hannover und Umgebung)

Charlotte Lindholm hat mit den Konsequenzen ihres letzten, misslungenen Einsatzes zu kämpfen. Als dessen Folge wurde sie vom LKA Hannover zur Polizeidirektion Göttingen strafversetzt. Nun versucht sie den Spagat zwischen ihrer Arbeit und ihrem Familienleben in Hannover. Außerdem muss sie mit einem neuen Team klarkommen, obwohl ihr gerade mangelnde Teamfähigkeit attestiert wurde.

Besondere Reibungspunkte gibt es zwischen Charlotte Lindholm und ihrer neuen Kollegin Anaïs Schmitz, die sich in ihrer Arbeit ähnlich dominant wie sie verhält. Ihr Fall geht den beiden Kommissarinnen an die Nieren: In der abbruchreifen, verdreckten Umkleidekabine eines Schul-Sportplatzes wird entdeckt, dass hier eine Frau unter mysteriösen Umständen entbunden hat. Manches deutet auf ein Verbrechen hin. Wo sind Mutter und Kind, leben sie noch?

Collapse )

Quelle: tatort.de

Ich ... schaff es einfach nicht, mit Lindholm wieder anzusehen. Neue Kollegin hin oder her. Ihr könnt mir ja Bescheid geben, ob ich mich doch nochmal überwinden sollte ...
BT_Bingo_MVP

Sonntag, 5. November 2017: Der Fall Holdt

Ein neuer Fall führt Charlotte Lindholm in menschliche Abgründe und sie selbst an den Rand der Belastbarkeit. In der Nähe von Walsrode wurde eine Bankiersfrau entführt. In heller Panik bittet Frank Holdt, ihr Ehemann und Leiter einer örtlichen Bank, seine wohlhabenden Schwiegereltern, Christian und Gudrun Rebenow, um Hilfe bei der Lösegeldforderung. Er kann die geforderte Summe bis zum gesetzten Termin nicht allein aufbringen.

[tatort.de erzählt mal wieder den halben Film ... Spoiler Gefahr]Gegen Holdts ausdrücklichen Willen informiert Rebenow die Polizei; daraufhin überbringt Holdt auf Anweisung der Entführer im Alleingang das Geld. Fieberhaft laufen die Ermittlungen an. Als Julia Holdts Wagen leer im Wald gefunden wird, ist das Schlimmste zu befürchten. Nach kurzer Zeit gerät Holdt selbst ins Visier der Ermittlungen. Charlotte Lindholm findet heraus, dass er hoch verschuldet ist, seine Ehe am Ende und Julia Holdt einen Liebhaber hatte. Als Beweise für häusliche Gewalt hinzukommen, verstrickt Holdt sich immer stärker in widersprüchliche Aussagen. Scheinbar hat er auch einen Tag vor der Entführung mit den Tätern telefoniert.

Dann wird Julia Holdt brutal ermordet aufgefunden und Charlotte treibt Holdt weiter in die Enge. Fieberhaft beteuert er seine Unschuld, doch seine Lage wird immer verzweifelter. Am Ende steht ein tragisches Schicksal, das Charlotte sich zum Vorwurf macht. Ihr Chef, Marc Kohlund, entzieht ihr daraufhin den Fall.


Collapse )

Quelle: tatort.de

Ich bin heute nicht dabei, hab' mich bei den letzten Tatorten mit Frau Lindholm zu sehr aufgeregt ;) Und hier sind einige Reizthemen dabei, die ich lieber vermeide (Gewalt gegen Frauen, Frau Lindholm am Rand der Belastbarkeit usw.). Bin aber trotzdem neugierig, wie er ankommt, und ob es besser wird, wenn eine Frau Regie führt.
BT_Kiesgrube

Sonntag, 13. November 2016: Taxi nach Leipzig (Tatort Kiel / Tatort Hannover Crossover)

Es ist schon dunkel und sie stehen an einer Bushaltestelle hinter Braunschweig. Charlotte Lindholm und Klaus Borowski – zwei Hauptkommissare die einander weder kennen noch kennen lernen wollen. Aus unterschiedlichen Gründen haben sie gerade ein Polizeiseminar über Gewaltprävention verlassen. Charlotte hat ein privates Rendezvous. Borowski flüchtet vor einem penetranten Seminarteilnehmer, dem alternden Polizisten Affeld.

Alle drei landen im Taxi des wütenden und hochaggressiven Rainald. Der hat gerade seiner Ex-Freundin Nicky zum Geburtstag gratulieren wollen und erfahren, dass sie morgen seinen Todfeind Eric heiraten wird. Es ist keine gute Idee, bei Rainald, der sein Taxi abstellen wollte, einzusteigen, geschweige denn, ihn zu provozieren.

Und den Rest erspare ich mir und Euch, weil es mal wieder grottig geschrieben ist und die Details der Handlung bis kurz vorm Ende zu verraten scheint.

Collapse )

Quelle: tatort.de

Jubiläumstatort! Der 1000., jedenfalls nach der Zählung der ARD. Den Drehbuchautor mag ich meistens und ich hoffe mal, daß er seine Sache hier auch gut gemacht hat. Nach dem letzten Borowski kann es jedenfalls nur noch besser werden ;)
BT_Wandern

Sonntag, 22. November 2015: Spielverderber (Tatort Hannover)

Ihr 23. Fall führt Charlotte Lindholm in die Welt des Militärs – Ermittlungen am Fliegerhorst: Die Ex-Frau eines Bundeswehr-Piloten ist in ihrem Wochenendhaus im Harz ermordet worden. Alles deutet auf eine Beziehungstat hin.

Die Ermittlungen im Umfeld der Toten machen klar, dass die Tote ein ausschweifendes Liebesleben hatte und nach der Trennung von ihrem Mann in der Auswahl ihrer Liebhaber nicht allzu wählerisch war – sie hat sich weder bei Kameraden ihres Ex-Mannes noch bei den Ehemännern der Soldatinnen zurückgehalten. Ein Verhalten, mit dem sie sich in der Gemeinschaft isoliert hatte.

Der eifersüchtige Mann – aufbrausend, jähzornig – kann der Täter sein, er hat die Tote gefunden und hatte sie Monate zuvor schon einmal attackiert. Ein daraufhin gerichtlich angeordnetes Kontaktverbot hatte er aber eingehalten. Und er präsentiert ein Alibi ...

Collapse )

Quelle: tatort.de

Eigentlich hatte ich ja keine Lust mehr auf Frau Lindholm nach den ganzen Zwangsprostitutionsgeschichten. Und die Beschreibung des Opfers klingt hier ja auch mal wieder sehr erbaulich. Ich weiß noch nicht, ob ich wirklich schaue ...
BT_Kiesgrube

Sonntag, 7. Dezember 2014: Der sanfte Tod (Tatort Hannover)

Jan-Peter Landmann ist einer der mächtigsten Fleischfabrikanten im sogenannten Schweinegürtel Niedersachsens. Kurz bevor seine Firma ein neues Wurstprodukt einführt, entgeht er nur knapp einem Mordanschlag.

Sein Chauffeur Karl "Carlito" Ebert und er hatten vor der tödlichen Fahrt spontan die Plätze getauscht, dadurch überlebt Landmann und "Carlito" stirbt. Polizeischutz lehnt Firmenchef Landmann ab – auch, weil er Charlotte Lindholm imponieren will, die das örtliche Kriminalkommissariat bei der Aufklärung des Anschlags unterstützt. Der charismatische Familienunternehmer wird von seinen Mitarbeitern verehrt, aber von seinen Konkurrenten gehasst – vorliegende Drohbriefe sprechen eine deutliche Sprache.

Doch als die Mutter des toten Chauffeurs eine hohe Abfindung erhält, wachsen bei Charlotte Lindholm Zweifel, ob der Anschlag tatsächlich Landmann galt. Was wusste der Chauffeur über die kriminellen Herstellungsmethoden im Familienbetrieb? Lindholms Suche nach dem Täter wird mit zweifelhaftem Erfolg unterstützt durch die unerfahrene Kommissarin Bär. Als ein weiterer Anschlag auf Landmann erfolgt, wird klar, dass mehr als ein Leben auf dem Spiel steht.

Collapse )

Quelle: tatort.de
X_Ostern

Sonntag, 31. März 2013: Mord in der ersten Liga (Tatort Hannover) - Wiederholung

Nach einer wichtigen Partie wird der Profi-Fußballer Kevin Faber tot am Ufer eines Sees aufgefunden – erschlagen. Eine Tat im Affekt oder ein geplanter Mord?

Charlotte Lindholm ist erschüttert: Nur wenige Stunden vor seinem Tod hat Faber ihrem Sohn David im Stadion ein Autogramm gegeben. Schon bald verfolgt die Kommissarin mehrere Spuren: Hatte Faber mit einem kritischen Interview seine Fans vor den Kopf gestoßen, war der Mord eine Abrechnung von Hooligans?

Welche Rolle spielt Fabers Kollege und engster Freund Ben Nenbroock – war Nenbrook eifersüchtig auf seinen erfolgreichen Freund, der eine glänzende Karriere vor sich hatte? Und wie sah das Privatleben Fabers aus, lebte er wirklich glücklich mit einer Frau zusammen?

Collapse )

Quelle: tatort.de

Frohe Ostern & viel Spaß mit dem Tatort. Ich selbst werde den Tag mit Familienfeiern verbringen und mir erst den Münchner mit Carlos Rückkehr am Ostermontag ansehen ...
Edit 1.4.: Und mir fällt jetzt erst auf, daß das eine Wiederholung war *hust*

BT_Kiesgrube

Sonntag, 16. Dezember 2012: Das goldene Band (Tatort Hannover)

Wenige Wochen nach der Verhaftung des Mörders einer jungen Zwangsprostituierten wird der Täter selber Opfer eines Totschlags in der JVA Langenhagen. Charlotte Lindholm zeigt großes Interesse an den Tathintergründen, denn sie glaubt, damit ihren alten Fall wieder aufnehmen zu können, der für sie unbefriedigend ausging. Damals vergnügten sich einige Herren der feinen Gesellschaft mit jungen Mädchen, die schwer misshandelt und anschließend einfach weggeworfen wurden. Charlotte gelang es zwar, an Mittelsmänner heranzukommen, doch die wahren Täter blieben verborgen.

Gemeinsam mit der ermittelnden Kripobeamtin Prinz geht sie nun einem Hinweis des Toten nach, der sie zum Ort der damaligen Party bringt. Das Schlösschen ist im Besitz des Hannoveraner Immobilien-Tycoons Kaiser. In seinem Dunstkreis findet sie zu ihrer großen Überraschung noch jemanden wieder: ihren Freund Jan Liebermann. Seine journalistische Recherche um einen Immobilienskandal und Charlottes Ermittlung scheinen denselben Gegenstand zu haben: Am Tag der Ermordung des Mädchens wurde in dem Schlösschen eine Party zur Umstellung der Alterssicherung der Republik gefeiert. Ein Zufall?

Für einen Moment lang öffnen Charlotte und Jan einen Spalt breit die Tür zum Maschinenraum der Macht in ihrer Stadt. Doch die Beweislage ist dürftig. Um an die prominenten Hintermänner zu kommen, muss sich Charlotte Lindholm persönlich weit hinauswagen, um den Fall zu lösen. Eine Reise nach Weißrussland gerät dabei zur inneren Reise in ihre persönlichen Ängste. Was sie mitbringt, ist die Wahrheit über Hannover und über sich selbst.

Collapse )

Quelle: tatort.de

Ich klinke mich aus, mir hat der erste Teil gereicht.
Außerdem kann ich mir eh denken, wie das alles weitergeht:

[Wenn ich richtig liege, wär's ein Spoiler (click to open)]Freund: erst Zerwürfnis, dann vereint gegen die Bösen
Fall: Die Welt ist schlecht. Sie wird ein bißchen was aufdecken, aber im goßen und ganzen scheitern. Oder so. Böse Männer wachsen immer nach ...
Wahrheit über sich selbst: In Teil 1 dachte ich ja, ihr Kind wird noch entführt und sie damit erpreßt. Jetzt denke ich eher, sie wird im bösen Weißrußland selbst bedroht (da hatten wir ja schon eine Szene in Teil 1) und knickt ein.

Ich lese morgen die Kritiken, das geht schneller ;)
X_Rotkehlchen

Sonntag, 9. Dezember 2012: Wegwerfmädchen (Tatort Hannover)

Der Fund einer Leiche in einer Hannoveraner Müllverbrennungsanlage ruft Charlotte Lindholm auf den Plan. Das Schicksal der 16-jährigen mutmaßlichen Prostituierten berührt sie besonders; wer ist so skrupellos und wirft ein junges Mädchen einfach in den Müll?

Kurze Zeit später wird ein weiteres Mädchen namens Larissa aufgegriffen, das der Polizei entscheidend weiterhilft. Sie wurde ebenfalls in den Müll  geworfen, konnte sich jedoch befreien und überlebte so. Verzweifelt berichtet die junge Weißrussin, dass die Tote ihre Cousine sei, und beide zusammen mit acht weiteren Mädchen einen Modelwettbewerb gewonnen hätten. Der Gewinn war eine Reise nach Hannover, die sich für die Mädchen zu einem Alptraum entwickeln sollte, denn sie wurden als willfähriges Spielzeug zu einem Herrenabend der feinen Hannoveraner Gesellschaft benutzt. Larissa wird in den Zeugenschutz genommen und Charlotte Lindholm steht unter Hochdruck: Wo fand die Feier statt, wer war daran beteiligt und was ist mit den restlichen acht Mädchen passiert?

[Ich finde ja, hier wird mal wieder zu viel verraten ... und der Stil wird immer schlimmer ;) Klick to read]Charlotte Lindholm verfolgt eine Spur ins Hannoveraner Rotlichtmilieu und ist umgeben von einer Mauer des Schweigens. Auch der ermittelnde Staatsanwalt von Braun scheint ebenfalls in diesen Kreisen involviert zu sein. Schließlich ergeben sich konkrete Hinweise auf einen Motorrad-Rocker, doch dieser ist wie vom Erdboden verschluckt.

Als ein weiterer Anschlag auf das Leben ihrer Kronzeugin Larissa stattfindet, überschlagen sich die Ereignisse für Charlotte. Die Falle,
die sie dem tatverdächtigen Motorrad-Rocker gestellt hat, scheint zuzuschnappen. Charlotte Lindholm gelingt es, ihn festzusetzen und in die Enge zu treiben. Doch hat sie damit auch die wahren Täter gestellt? Diese Frage verfolgt sie trotz aller Beweise.

Collapse )
Quelle: tatort.de

Die Tatort.de Beschreibung ist heute mal wieder super professionell. *Ironie aus* Und der Hannoveraner Tatort ein Zweiteiler, das Ende gibt es also erst nächsten Sonntag zu sehen.