Tags: tatort: kiel

BT_Arm

Sonntag, 7. März 2021: Borowski und die Angst der weißen Männer (Tatort Kiel)

Auf einer Brachfläche in der Nähe eines beliebten Kieler Clubs wird die misshandelte Leiche einer jungen Frau aufgefunden. Die Videoüberwachung des Clubs liefert Klaus Borowski und Mila Sahin ziemlich bald einen Verdächtigen: Mario Lohse. Der verschüchtert wirkende Außenseiter schaut sich regelmäßig im Internetforum des sogenannten "Pick-Up-Artists" Hank Massmann frauenverachtende Videos an.

Da Lohse kein stichhaltiges Alibi vorweisen kann, entscheiden sich Borowski und Sahin zu einer vorübergehenden Festnahme. Doch Borowski bemerkt bald Anzeichen, die die Tat in völlig anderem Licht erscheinen lassen: In unmittelbarer Nähe des Tatortes meint er eine in den weichen Boden getrampelte "14" erkannt zu haben, ein Erkennungssymbol amerikanischer Neonazis.

Als Mila Sahin herausfindet, dass auf Hass-Listen im Internet weitere Attacken auf Frauen in Kiel propagiert werden, ist auch sie alarmiert. Beim Versuch, die offenbar akut bedrohte Kieler Politikerin Birte Reimers zu warnen, stößt sie auf ein Vergewaltigungsopfer. Als Undercover-Agent im Umfeld von Massmann muss Borowski erleben, welch enorme Energie hinter den Aufrufen steckt.

Collapse )

Quelle: tatort.de

Kein Thema, das ich mir gerne anschaue. Hoffentlich ist es vernünftig umgesetzt, ich habe da etwas Hoffnung bei einer weiblichen Regie ... andererseits ist das Drehbuch von zwei Männern. Und eine Regisseurin macht die Sache auch nicht zwangsläufig besser, das kann natürlich auch schiefgehen. Also:  Abwarten und Daumen drücken.
BT_Kiesgrube

Sonntag, 10. Mai 2020: Borowski und der Fluch der weißen Möwe (Tatort Kiel)

Während eines Workshops, den Kommissar Borowski und seine Kollegin Mila Sahin an einer Polizeischule abhalten, kommt es zu einem fatalen Zwischenfall. Völlig unvorhersehbar sticht während einer praktischen Übung die Polizeischülerin Nasrin auf ihren Mitschüler und flüchtigen Bekannten Sandro ein. Dieser erliegt wenig später seinen Verletzungen. Der Fall sorgt für öffentliche Empörung.

Fragen nach den Gründen ihres Tuns prallen an Nasrin Erkmen ab – sie kann sich an nichts erinnern. Für Tobias Engel, Nasrins Freund und ebenfalls Teilnehmer an dem Workshop, bricht eine Welt zusammen. Bei den Ermittlungen stoßen Borowski und Sahin auf den Fall von Jule: Die junge Frau hatte sich kurz vor der Tat vor Tobias‘ Augen von einem Hochhaus gestürzt – und war eng mit Nasrin befreundet …

Collapse )

Quelle: tatort.de

Ich freu mich und hoffe, er wird gut :) Was ich bisher dazu gelesen habe, stimmt mich optimistisch.

tw: Selbstmord
tw: Höhenangst
tw: Blut
[tw aber auch Spoiler]und wir sind noch nicht so weit, aber ich tippe darauf, daß auch noch ein
tw: rape
angebracht ist :(
BT_Arm

Sonntag, 15. Dezember 2019: Borowski und das Haus am Meer (Tatort Kiel)

In einem Küstenwald nahe Kiel läuft den Kommissaren Klaus Borowski und Mila Sahin wie aus dem Nichts der achtjährige Simon vors Auto. Verwirrt berichtet der Junge, dass sein Großvater tot im Wald läge, dass er von einem Hund angefallen und von einem Indianer beschützt worden sei. Borowski sucht eilig den Wald ab, findet aber nichts. Stattdessen fällt ihm ein Segelschiff auf, das in der Bucht ankert.

Als die Kommissare Simon zu seinen Eltern Johann und Nadja Flemming zurückbringen, bestätigt sich, dass Großvater Heinrich verschwunden ist. Er litt an Alzheimer und lief häufig desorientiert einfach los. Bevor Johann und Nadja Flemming ihn deshalb bei sich aufgenommen haben, hatte Heinrich in Dänemark in einer alternativen Kommune auf dem Segelschiff gelebt. Noch am Morgen seines Verschwindens hatte seine dänische Lebenspartnerin Inga damit gedroht, ihn notfalls gewaltsam zurückzuholen.

Am nächsten Tag wird Heinrichs Leiche auf am Strand gefunden – auf rätselhafte Weise neben einem halbverwesten Hundekadaver begraben. Das Schiff ist spurlos verschwunden. Wer hat Heinrich umgebracht? Borowski ist sich sicher: Simon hat den Täter gesehen …

Collapse )

Quelle: tatort.de

Ich bin heute wohl mal wieder dabei ...
BT_Arm

Sonntag, 3. März 2019: Borowski und das Glück der anderen

Neugierig schaut Supermarktkassiererin Peggy Stresemann ins Fenster des Nachbarhauses – das Ehepaar Victoria und Thomas Dell führt gerade einen Freudentanz auf. Offenbar sind sie Lottomillionäre geworden! Für Peggy bricht eine Welt zusammen: Warum haben sie und ihr Mann Micha niemals so ein Glück?!

Als sich die Nachbarn mit der Einlösung ihres Gewinns offensichtlich Zeit lassen, verschafft sich Peggy heimlich Zugang zu deren Haus und sucht den Lottoschein. Dabei wird sie vom Hausbesitzer überrascht. Als Kommissar Borowski und seine Kollegin Mila Sahin wenig später den Tatort betreten, bietet sich ihnen ein Bild wie in einem Gangsterfilm: Thomas Dell liegt blutüberströmt auf dem Ehebett …

Collapse )

Quelle: tatort.de

Ich erinnere mich leider gerade gar nicht an den letzten Borowski. In einem hatte ich ihn mal gar nicht wiedererkannt, aber der letzte war, glaube ich (hoffe ich), wieder besser. Dann lasse ich mich jetzt mal von diesem überraschen ...
X_Dahlie

Sonntag, 2. September 2018: Borowski und das Haus der Geister (Tatort Kiel)

Ein Brief von seinem Patenkind Grete beschwört bei Kommissar Borowski die Geister der Vergangenheit herauf. Vor vier Jahren verschwand Heike Voigt. Sie war die Frau eines Freundes. Ihr Ehemann Frank Voigt wurde damals verdächtigt und aus Mangel an Beweisen freigesprochen. In dem Brief bittet Grete ihren Onkel Klaus um Hilfe. Sie lebt mit ihrer Schwester Sinja, ihrem Vater Frank und dessen neuer Partnerin Anna in einer Villa auf dem Land. Als Borowski die Familie Voigt besucht, streitet Grete ab, den Brief jemals abgeschickt zu haben.

Und noch etwas ist merkwürdig. Anna, die neue Frau des Gastgebers, bittet Borowski über Nacht zu bleiben: Ein Geist soll im Haus umhergehen. Ist es der Geist von Heike? Borowski glaubt nicht an Gespenster und will die Ermittlungen wieder aufnehmen.

Sehr real ist dagegen Borowskis neue Ko-Ermittlerin Mila Sahin! Die 28-jährige Spezialistin für operative Fallanalysen ist auf eigenen Wunsch von Berlin nach Kiel gewechselt. Sie ist kompetent, schnell und bekommt prompt die Leitung der neuen Ermittlungen übertragen. Denn Borowski ist im Fall Heike Voigt befangen. Es beginnt ein Psychoduell unter alten Freunden.

Collapse )

Quelle: tatort.de

Ich bin gerade so ganz allgemein ziemlich pessimistisch und sehe auch diesem Tatort nur sehr verhalten entgegen - den letzten Kieler fand ich schlimm und habe die Charaktere nicht wiedererkannt. Und daß Borowski immer älter wird, seine Assistentinnen aber beharrlich jünger, finde ich auch suboptimal. Naja. Vielleicht überrascht er mich ja positiv.

Vielleicht schon zu spät, aber wen's betrifft: Warnung wegen Selbstmord Themen.
BT_Anziehen

Sonntag, 25. Februar 2018: Borowski und das Land zwischen den Meeren (Tatort Kiel)

Borowskis letzter Fall hat zu der Versetzung seiner Kollegin Sarah Brandt geführt. Um dem Ärger im Kommissariat zu entfliehen, stürzt sich Borowski in einen Fall, der ihn in die weite Landschaft des nordfriesischen Wattenmeeres führt. Auf Suunholt, einer kleinen, verschlafenen Nordseeinsel nahe Dänemark, wurde ein Mann tot aufgefunden, der in Kiel kein Unbekannter ist.

Oliver Teuber war vor Jahren die Schlüsselfigur in einem Korruptionsskandal. Der Tote hatte offenbar fernab von Kiel ein neues Leben und eine neue Liebe gefunden. Auf Suunholt steht der Kommissar der völlig aufgelösten Famke Oejen gegenüber, die ihren Geliebten leblos in ihrem gemeinsamen Badezimmer gefunden hat. Borowski wird von der geheimnisvollen Atmosphäre der seltsamen Inselbewohner in den Bann gezogen.

Famke Oejen soll angeblich mit zahllosen Männern geschlafen haben. Die mit geradezu selbstzerstörerischer Leidenschaft trauernde junge Frau bedrängt Borowski, ihr zu helfen, die Wahrheit über Oliver Teuber heraus zu finden.

Ohne Rücksicht auf die Gefahren, denen sie sich aussetzt, bezichtigt sie die anderen Inselbewohner, aus purem Neid ihr Glück zerstört zu haben. Ganz offensichtlich befindet sich Famke in einem nervlichen Ausnahmezustand und ihre Aussagen zur Tatnacht weisen Lücken auf. Dennoch gelingt es der gänzlich isolierten Frau, an Borowskis Schutzimpulse zu appellieren, und das bringt ihn prompt in arge Bedrängnis.

Collapse )

Quelle: tatort.de

Eigentlich mag ich Kiel ja. Also den Tatort. Auch wenn der letzte sich sehr nach Invasion of the Body Snatchers angefühlt hat. Aber das hier klingt schon ziemlich grauslich nach einer Frauenfigur, die v.a. den Wunschtraum der Autoren erfüllen soll: promiskuitiv, nicht ganz dicht und bedürftig. Ich hoffe ganz verhalten, daß es nur an der Qualität des Zusammenfassungsschreibers liegt ...
BT_Winter

Tatort Adventskalender 2017: 1. Dezember

Bingo-Prompt: Kultur
Rating: P 6
Genre: Freundschaft, Weihnachtsfluff, Humor
Handlung: Sechs Paare, eine Unterhaltung. Mehr oder weniger ;) Tatort Multiverse.
A/N: Mal was Experimentelles. Und ich habe das Prompt arg strapaziert *räusper*
Länge: ~ 650 Wörter

~*~ das erste Türchen des Tatort-Adventskalenders 2017 ~*~

Für Anja, die auch in diesem Jahr wieder die Organisation übernommen hat! Und natürlich für alle Mitstreiter/innen und Mitleser/innen :)

I now declare this Adventskalender open! | AO3
X_Dahlie

Sonntag, 18. Juni 2017: Borowski und das Fest des Nordens (Tatort Kiel)

Kiel, unmittelbar vor Eröffnung der Kieler Woche. Alles bereitet sich auf das Ereignis des Jahres vor. Ausgerechnet jetzt bekommen es die Kommissare Borowski und Brandt mit einem besonders rätselhaften Mordfall zu tun. In einer leerstehenden Wohnung wird eine auf heimtückische Weise erschlagene, junge Frau aufgefunden. Vom Täter, der sich am Tatort wie in einem Versteck eingerichtet hatte, fehlt jede Spur.

Als wenig später eine weitere Leiche auftaucht wird klar, dass der offenbar skrupellose Täter vor nichts zurückschreckt, um wieder in der Anonymität der Stadt untertauchen zu können. Borowski und Brandt sind alarmiert: Haben sie es mit einem Serienmörder zu tun oder vertuscht der Täter einen noch weit perfideren Plan? Das größte Volksfest des Nordens ist mittlerweile in vollem Gang und dies weckt einen immer ungeheuerlicher werdenden Verdacht.

Unter dem Druck der Ereignisse werden die Spannungen im Ermittler-Team zunehmend größer. Während Sarah Brandt den Täter zur Fahndung ausschreiben will und darüber nachdenkt, die Öffentlichkeit zu warnen, mahnt Borowski zur Besonnenheit.

Collapse )

Quelle: tatort.de

Der letzte mit Sarah Brandt :( Und ich bin mal wieder spät dran, werde erst eine Stunde hinterher schauen oder so. Aber ich bin gespannt, ob ich was von der Kieler Woche wiedererkenne ...
BT_Wandern

Sonntag, 19. März 2017: Borowski und das dunkle Netz (Tatort Kiel)

Jürgen Sternow, Leiter der Spezialabteilung Cyber-Crime des Landeskriminalamtes Kiel, wurde Opfer eines Mordanschlags. Die Vermutung liegt nahe, dass der Täter im Umfeld der rasant wachsenden Internetkriminalität zu suchen ist. Die Kommissare Borowski und Brandt werden vom zuständigen Staatsanwalt mit den Ermittlungen betraut. Während Borowski sich zunächst technische Spezialkenntnisse aneignen muss, ist Sarah Brandt als ehemalige Hackerin in ihrem Element. Aber wie jagt man einen Täter, der in keinerlei Beziehung zum Opfer stand und es mit allen Tricks versteht, sich im Darknet zu verbergen? Als es Brandt gelingt, eine Lücke in der scheinbar perfekten digitalen Tarnung des Auftragsmörders zu entdecken, kommen sie dem Killer auf die Spur.

Collapse )

Quelle: tatort.de

Ich sag dazu mal gar nix und lasse mich einfach überraschen ...
Cadfael: Cadfael & Hugh sitting

Adventskalender: Türchen 15 (Schimanski + diverse)

I come bearing gifs (sorry...der musste sein).

Schimanski + Thanner machen Weihnachtseinkäufe (aus der Folge Moltke)
Schimanski + Thanner ganz nah beeinander (auch aus Moltke, aber wenig weihnachtlich)
Diverse Tatort-Ermittler an Weihnachten

Collapse )